Förderzentrum für weibliche Flüchtlinge und Migrantinnen

Im Auftrag des Jobcenters Arbeit und Grundsicherung Leverkusen führen ab Januar 2020 in Bietergemeinschaft mit der JSL (Antragssteller) und in Kooperation mit der AWO ein Förderzentrum für weibliche Flüchtlinge und Migrantinnen durch.

Hier erhalten die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich unter fachlicher Anleitung in den Berufsfeldern HoGa/Hauswirtschaft/Ernährung im AWO-Familienzentrum am Berliner Platz, Gesundheit/Pflege/Soziales im AWO-Seniorenzentrum „Stadt Leverkusen“ an der Tempelhofer Straße und Lager/Logistik/Handel im JOB Service Team der JSL an der Humboldtstraße zu erproben. Neben fachlichen und beruflichen Fertigkeiten werden berufsbezogene und alltagspraktische Sprachkenntnisse vermittelt.

Die Teilnehmerinnen werden zusätzlich von sozialpädagogischen Fachkräften und Jobcoaches begleitet und unterstützt. Das Ziel ist der Abbau von persönlichen Problemen und Hemmnissen, die einer Integration in den Beruf und die Gesellschaft erschweren. Für einen erfolgreichen Start und Verlauf des Projektes ist die sprachliche Verständigung grundlegend. Daher sind auch vier Dolmetscherinnen für die Sprachen arabisch, kurdisch, farsi und türkisch in das Projektteam eingebunden.

Ansprechpartnerinnen