Café und Kiosk auf der Schiffsbrücke

Die alte, heute wieder existierende Schiffsbrücke in der ehemaligen Mündung der Wupper in den Rhein besteht aus drei historischen Schiffen, die durch einen Steg miteinander verbunden sind. Sie ist in ihrer historischen Bedeutung einzigartig in Deutschland und vermutlich auch in Europa.

Der »Förderverein Schiffsbrücke Wuppermündung e. V.« hat das Denkmal wieder in Stand gesetzt, um es als Freizeit- und Bürger-Treff für die Menschen der Region neu zu erschließen.  Die Schiffsbrücke beherbergt einen Kiosk und ein Café.

Die neue arbeit Rhein-Wupper gGmbh hat von 2014 bis 2015 den Kiosk und das Café im Rahmen eines Beschäftigung- und Integrationsprojektes  betrieben. Ab dem 01.01.2016 ist der Förderverein Schiffsbrücke Wuppermündung e.V. der Betreiber.

Das Angebot

Im Café in der Tjalk "Freiheit" lässt es sich bei Kuchen, Kaffee oder Tee und Kaltgetränken bequem plaudern. Für Appetit auf Herzhaftes werden kleinere Gericht zubereitet - aus vorwiegend regionalen Produkten und Bio-Produkten. Hier ist Naturnähe Programm. 

Am Kiosk auf dem Aalschocker "Recht" kann der eilig Gast stehend oder auf dem Sonnendeck sitzend seinen Durst löschen, einen Imbiss genießen oder als Wegzehrung mitnehmen. 

Hinweise auf Öffnungszeiten, Kulturveranstaltungen, private Vermietung für Feste sowie weitere Informationen zur Geschichte der Schiffsbrücke und zahlreiche Fotos zur Wiedererrichtung des Denkmals finden Sie auch auf der Website des Fördervereins Schiffsbrücke e.v. unter www.schiffsbruecke.com.



... reinhören

Radiobeitrag über das Projekt Schiffsbrücke

Schiffsbrücke Radiobeitrag MP3